Startseite » Hunde » Yorkshire Terrier

Yorkshire Terrier

Über ihre Entstehungsgeschichte gibt es keine schriftlichen Überlieferungen. Es gibt aber einige Behauptungen wie die Rasse entstanden sein könnte. Einerseits nimmt man an, daß Schotish Terrier und Malteser die Vorfahren gewesen seien, andererseits, daß Airedale- Manchester- und Skye Terrier die Ahnen sind. Wie es zu der letzteren Behauptung kam, lässt sich am ehesten nachvollziehen. Bereits Ende des 18. Jh. gab es in Yorkshire kleinere, blaugrau-melierte Terrier mit lohfarbenen Abzeichen und längerem Haarkleid, die eine gewisse Ähnlichkeit mit den späteren Welsh Terrier gehabt haben sollen.

Man nannte die Hunde Waterside Terrier. Aus ihren Kreuzungsprodukten mit den Otterhounds entstand später der Airedale Terrier; zunächst selbst als Waterside Terrier bezeichnet. Hier liegt die Ursache, warum man den Airedale Terrier als Ahnen des Yorkshire Terrier anführt. Ende des 19. Jh., als sich viele Schotten im Süden von Yorkshire ansiedelten, um in Webereien und Fabriken ein einfaches Leben zu fristen, brachten sie häufig ihre Scotch Terrier mit. Diese Überlieferung sorgte für weitere Verwirrung in späteren Berichten über die Yorkshire Terrier. Oft wurde der Fehler gemacht, Scotch Terrier mit Schottischer Terrier (Scottish Terrier) zu übersetzen. Die alten Scotch Terrier waren sicher wichtige Faktoren für die spätere Entwicklung des Yorkshire Terrier. Bevor die Rassenmerkmale festgelegt wurden, gab es unter den Namen Clydesdale T. Glasgow T. oder Paisley T. seidenhaarige, blaulohfarbene Skye Terrier-Varianten. Auf diese Exemplare bezieht sich vermutlich der Hinweis zu Skye T. Es ist das Verdienst der Weber und Industriearbeiter von Yorkshire und Lancashire, die attraktiven Yorkshire Terrier gezüchtet zu haben. 1886 hat der engl. Kennel Club die Rasse unter ihrem heutigen Namen anerkannt, und sie fand schnell allgemein Beachtung. Die damaligen Exemplare waren größer und schwerer als die heutigen. Allmählich wurde die Größe einheitlicher und ausgeglichener. Bis nach dem Zweiten Weltkrieg gehörten diese Hunde auf dem europäischen Kontinent zu den fast unbekannten britischen Rassen. In den letzten Jahren wurden sie zu Modehunden.

Yorkshire Terrier haben ein freundliches, liebevolles Naturell. Sie sind lebhaft, wachsam und furchtlos. Das Haarkleid muss sorgfältig gepflegt werden.
GRÖSSE / GEWICHT: Gewicht bis GB/KC 3.2 kg, EHU 3.5 kg, FCI 3.1 kg, die meisten Hundeverbände in den USA 3.5 pfounds.