Startseite » Hunde » Mops

Mops

Der Mops stammt aller Wahrscheinlichkeit nach ursprünglich aus China und ist etwa seit dem15.Jahrhundert auch in Europa vertreten. Richtig verbreitet war die Rasse dann im 19.Jahrhundert, wo er der Liebling des Adels war und als Schoßhündchen mit Leckerchen vollgestopft wurde und als faul und dick galt. Dieses Vorurteil hält sich heute noch, aber es stimmt absolut nicht. Möpse sind, bei vernünftiger Ernährung, sehr fröhlich, verspielt und lustig.

Sie haben eine gute Kondition und können locker 2 Stunden spazierengehen, geben sich aber auch mit weniger zufrieden. Der Mops ist sicher kein Hund für „jedermann“, die Meinungen gehen da sehr auseinander, entweder liebt man ihn oder mag ihn gar nicht. Man benötigt ein gesundes Selbstbewußtsein und darf sich nicht daran stören,daß der Hund schnarcht und den besten Platz auf Couch und im Bett beansprucht.

Er möchte seinen Menschen gefallen und man sagt, „er hatte nie eine andere Aufgabe, als geliebt zu werden“. Und das kann er hervoragend. Er läßt auch in der Wohnung seine Menschen nie aus den Augen und möchte immer bei ihnen sein.
Er versteht sich gut mit anderen Hunden, Katzen und Kindern.

Größe: ca. 25 – max. 32 cm. Gewicht: 6,5 bis 8,5 kg. Fell: glatt, weich, glänzend. Farben: beige mit schwarzer Maske oder ganz schwarz. Lebenserwartung: sehr hoch, bis 16 Jahre.