Hundeportrait: Yorkshireterrier

Der Yorkshireterrier ist ehr klein. Er kann eine Höhe von 20 cm und ein Gewicht zwischen 1,5 und 2 kg erreichen. Sein Kopf ist zierlich gebaut und der Fang ist breit. Die Körperform ist rechteckig und seine Gliedmaßen kurz. Sie enden in runden Pfoten.

Merkmale des Yorkshireterriers

Das Haarkleid ist seidig, glänzend, glatt und lang. Typisch für diese Hunderasse ist der Scheitel auf der Rückenmitte. Die Fellfarbe ist eine Kombination aus Stahlblau und Lohfarben. Die lohfarbenen Haare werden zur Spitze hin heller.

Der Yorkshireterrier ist ein sehr lebhafter und geselliger Kerl. Er ist verspielt, freundlich, anhänglich, wachsam und mutig.

Haltung und Pflege

Eine Haltung in einer auch kleinen Wohnung ist kein Problem. Aber dann muss er täglich viel Bewegung und Auslauf haben, dass er richtig toben kann. Zu Kindern und auch anderen Hunden baut er ein gutes Verhältnis auf.

Ähnliche Artikel
Der Curly ist ein intelligenter, temperamentvoller Hund, der eine relativ lange Jugendphase hat. Erst mit
Im Normalfall richten Hunde keinen großen Schaden an. Dennoch wird dazu geraten, eine Hunde-Haftpflichtversicherung abzuschließen.
Der Leonberger besticht mit seiner imposanten Erscheinung. Vertreter dieser Rasse werden bis 80 cm groß