Startseite » Hunde » English Setter

English Setter

Herkunft
Der Urtyp des English Setters wurde von Edward Laverack (1797 – 1877) in langjähriger züchterischer Arbeit geschaffen. Ausgehend von 2 schwarz-weißen Hunden, schuf Laverack seinen eigenen Stamm English Setter. Er trainierte seine Hunde in schwierigsten Geländen und betrieb strenge Leistungsauswahl. So entstanden Setter, die eine hohe Gleichmäßigkeit in Typ und Leistung aufwiesen und die bald über die Grenzen hinaus bekannt waren. Die meisten der darauf folgenden Zuchten bauten Ihren Stamm aus Laverack-Settern auf.

Erscheinungsbild
Der English Setter ist ein mittelgrosser, eleganter und robuster Hund. Als Jagdhund ist sein Körperbau geeignet, grosse Distanzen schnell und ausdauernd zu bewältigen. Seine kräftige Hinterhand und der schlanke, gut proportionierte Körper lassen seinen Galopp spielerisch und federleicht wirken. Sein langes, leicht gewelltes Fell hat eine weisse Grundfarbe mit Flecken oder Tüpfelungen aus schwarz, orange, braun oder zitronengelb.

Besonderes
English Setter sind Jagdspezialisten und es ist eine Augenweide, sie bei der Suche nach Federwild zu beobachten. Die Nase immer hoch im Wind haltend, suchen sie bei jeder Gelegenheit nach Spuren und benötigen deshalb eine frühzeitige, konsequente Erziehung. Richtig ausgebildet und erzogen, erfüllt der English Setter alle an einen Hund gestellten Ansprüche und ist ein ausgesprochen kinderliebender, angenehmer Hausgenosse, der es liebt, immer inmitten der Familie zu sein.

Grösse: Schulterhöhe: Rüden 65 bis 68 cm, Hündinnen 61 bis 65 cm.