Startseite » Hunde » Border Terrier

Border Terrier

Er kommt aus Grossbritannien und wurde als Arbeitsterrier gezüchtet.
Der Border Terrier, ein flinker, wendiger, ausdauernder und arbeitsfreudiger Hund, gehört zu den hochläufigen Terrierrassen. Er wird in den Farben rötlich, weizengelb, blau und lohfarben und rotmeliert gezüchtet.

Er hat dunkle, lebhafte Augen. Die Ohren sind klein, v-förmig, nach vorn fallend und eng an den Wangen anliegend. Die Rute ist mittellang und hoch angesetzt. Sowohl die Ohren als auch die Rute bleiben unkupiert. Die Fuchsjagt findet in dem Land, in dem der Border entstanden ist, in den Wintermonaten statt, es liegt hoch, ist frostig, die Rasse hat ein wetterfestes Haarkleid, dass zweimal im Jahr getrimmt werden kann. Dies sollte mit Daumen und Finger geschehen und niemals mit einer Schere oder einem Trimmmesser.
Der Border Terrier ist also ein Hund, der so aussieht wie er gewachsen ist, bei dem keine „Veränderungen“ von Menschenhand benötigt werden. Das Gewicht eines Border Terrier: Rüden 5,9 – 7,1 Kg. Hündinnen: 5,1 – 6,4 Kg. Die Widerristhöhe ca: 35 cm.

Wurde er früher fast ausschliesslich als Jagdhund verwendet, ist er heute ein beliebter Familienhund geworden. Seine damalige Aufgabe war es, ein mutiger Helfer bei der Jagt nach Fuchs und Fischotter zu sein. Er wurde aber auch als Begleiter für die Jagt mit Meutehunden verwendet. Farmer und Schäfer hielten sich neben ihren Hütehunden Border Terrier, um die Höfe frei von Füchsen und anderem, sogenanntem “ Raubzeug“ zu halten. Dies bedeutet, dass der Border Terrier sowohl sehr ausdauernd laufen musste als auch verträglich mit anderen Hunden zu sein hatte.

Der Border Terrier ist ein Hund, der sich sehr intensiv dem Menschen anschliesst. Er liebt die Familie und vor allem Kinder. Sein ruhiges Wesen macht ihn zum problemlosen Familienhund, der sehr viel Auslauf und Beschäftigung braucht.