Startseite » Hunde » American Bulldog

American Bulldog

Der American Bulldog ist der direkte, fast unveränderte Nachfahre der Bulldogs aus dem England des 19.Jahrhunderts. Der Typ dieses alten Bulldogs wurde nur in den USA (vor allem in den Südstaaten) erhalten und teilweise auch zurückgezüchtet. Im 18. und 19. Jh. wanderten viele Engländer nach Amerika aus und nahmen ihre Bulldogs mit. Sie sahen damals ungefähr aus wie der American Bulldog heute. Ursprünglich beschützen diese Hunde Farmen; im Zuge der Industrialisierung ist diese Verwendung verschwunden und schlichtweg vergessen.

Es gab einige wenige Enthusiasten die den American Bulldog (so hiess er jetzt, da der Name Englisch Bulldog schon vergeben war) weiterzüchteten. Einer der grössten Züchter war John D.Johnson. Schon sein Vater züchtete American Bulldog´s und versuchte den molossoiden Charakter der Hund zu wahren. Johnson Hunde sind meistens 40-55kg schwer und haben eine Schultehöhe von 45- 65cm. Ein anderer Züchter war Alan Scott, der züchtete meist leichte Hunde bis max. 40 kg.

Der American Bulldog is ein beliebter und weit verbreiteter Familien-, Arbeits- (Viehhüte-/und Jagdhund), Wach- und Schutzhund (ScHH-Prüfung) der auch im Breitensport (Agility) einsetzbar ist. Seit Mitte der 90ziger Jahre erfreut sich die American Bulldog auch in Europa zunehmender Beliebtheit. Er ist ein treuer Begleiter und aufmerksamer Wächter. Schon früh sollte seine Erziehung in der Familie mit viel Zuwendung und mit Hundeverständnis betrieben werden. Dabei sollen unbedingt Ausbildungsplätze mit Schutzhundeausbildung gemieden werden.
Bekannt ist der American Bulldog auch aus den Walt Disney Filmen „Zurück nach Hause“ und „Ein tierisches Trio (wieder unterwegs)“.

Im Übrigen wurde der A/B in Amerika vom AKC anerkannt. Heute ist die Zucht dieser Rasse gefestigt und eine Anerkennung bei der FCI beantragt.