Startseite » Hunde » Afghane

Afghane

Der Afghane oder Afghanischer Windhund ist ein großer und eleganter, mit seidenartigem langem Haar bedeckter Hund. Der östlich-orientalische Nimbus ist bei ihm unverkennbar. Er ist der Favorit unter den Windhunden und wird auf allen Ausstellungen in zunehmender Zahl und Qualität gezeigt. Als Ursprung wird der Nordosten Afghanistans angegeben.

Der Afghane ist in seiner Heimat noch reiner Gebrauchshund. Nachts bewacht er das Zelt oder die Karawane, an den Jagdtagen wird er auf Gazellen und Wüstenfüchse angesetzt. In Indien hütet und umkreist er unermüdlich die Schafherden. Der Jagd- und Hütehund seiner Heimat ist bei uns vorwiegend Renn- und Luxushund geworden. Er bellt sehr wenig und ist gegen Fremde abweisend. Sein Bewegungsdrang ist groß – er braucht jeden Tag seinen Auslauf, wenn er gesund bleiben soll. In Stadtwohnungen ist er also nicht am Platze.

In Afghanistan unterscheidet man zwei Typen, den kleineren Ghazni, der aus den Bergen kommt, und den etwas hochbeinigen, weniger behaarten Typ, den Bell-Murray. Mister Bell Murray führte seinen Tacy, wie man die Windhunde in Afghanistan nennt, mit nach England. Aber erst, als im Jahre 1907 Captain Barif den Rüden Zardin mit nach Europa brachte, begann die europäische Afghanenzucht. Zardin diente als Standardmodell. Seine Gesamterscheinung strahlt Selbstbewusstsein, Macht und Würde, gepaart mit Adel und Eleganz aus. Man nennt ihn auch den Aristokraten unter den Hunden. Er steht immer stolz im Ring und erreicht eine Widerristhöhe von 68 bis 74 cm bei den Rüden und bei den Hündinnen 63 bis 69 cm.

Haarkleid:
An den Rippen, an der Vor- und Hinterhand und an den Flanken lang und von sehr feiner Textur. Bei erwachsenen Hunden von den Schultern an rückwärts und entlang des Sattels kurz und dicht. Vom Vorgesicht an nach hinten lang, mit einem markanten seidigen Haarschopf („top-knot“). Haar am Vorgesicht kurz. Ohren und Läufe gut behaart. Die Vordermittelfüße dürfen kahl sein. Das Haarkleid muß sich natürlich entwickeln.

Farbe:
Alle Farben sind zulässig